360° Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft

Das Museum am Rothenbaum denkt im Rahmen des 360° Programmes der Kulturstiftung des Bundes über neue Formate und Kooperationen nach, die eine Zusammenarbeit von Herkunftsgesellschaften, deren Diaspora und der deutschen Dominanzgesellschaft auf Augenhöhe ermöglicht.

weiterlesen

Illustration Dem Museum fehlen oft die Worte

Hierzu hinterfragt das Museum seine eigenen Arbeitsweisen, überdenkt historische Kategorisierungsmuster und reflektiert die eigene Institutions- und Sammlungsgeschichte. Damit deckt das MARKK nicht nur Rassismen und Ausgrenzungsmechanismen auf, sondern trägt dazu bei, über den Umgang mit „anderen Kulturen“ kritisch nachzudenken. Ziel ist es, Wissen über und Respekt für die Vielfalt und Komplexität von Kulturen gemeinsam mit denen zu entwickeln, die sich diesen auch zugehörig fühlen: im Team, im Programm und im Publikum.

Laufzeit:  4 Jahre bis 2022

Kontakt:
Suy Lan Hopmann
Kuratorin für Sonderprojekte und Diversity
fon +49 40 42 88 79 – 421
mail suylan.hopmann@markk-hamburg.de

Gefördert im Programm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen.