Koloniales Erbe

Das MARKK befindet sich seit 2017 in einer aktiven Auseinandersetzung mit der eigenen kolonialen Vergangenheit und hat einen umfassenden Neupositionierungsprozess eingeleitet. Die enge Zusammenarbeit und der vertrauensvolle Austausch mit den Urhebergesellschaften der Sammlungen nehmen dabei einen hohen Stellenwert ein. Neben möglichen Restitutionen ist das MARKK gesprächsbereit für alternative Lösungen wie z.B. dem Austausch von Digitalisaten, der Zirkulierung von Objekten und längerfristigen Kooperationen.

Koloniales Erbe, Neuigkeiten

Erklärung zum Umgang mit den in deutschen Museen und Einrichtungen befindlichen Benin-Bronzen

„Ich bin beeindruckt von dem Treffen und der daraus hervorgegangenen gemeinsamen Haltung. Nun ist es wichtig, die Gespräche mit…

Artikel ansehen

Koloniales Erbe

Digital Benin

Zusammenführung der königlichen Kunstschätze Das Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt (MARKK) in Hamburg eröffnet…

Artikel ansehen

Koloniales Erbe

Restitutions-Anfragen

Das Museum am Rothenbaum- Kulturen und Künste der Welt (MARKK) wurde im späten 19. Jahrhundert in einer Epoche…

Artikel ansehen

Gruppenbild Benin Dialogue, 2019
Koloniales Erbe

Benin Dialogue

Foto: Edo State Governor, Mr. Godwin Obaseki (middle, front row); Commissioner for Justice and Attorney General, Prof. Yinka…

Artikel ansehen

Koloniales Erbe

Heidelberger Stellungnahme

6. Mai 2019 Anlässlich der Jahreskonferenz 2019 der Direktor/innen der Ethnologischen Museen im deutschsprachigen Raum in Heidelberg wurde…

Artikel ansehen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen.