Barrierefreiheit

Besucher*innen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind und eine Begleitperson haben in unserem Museum freien Eintritt!

Schränke mit Objekten, davor Kisten, eine in Folie eingepackte Figur. Eine steile Treppe führt aus der Mitte des Raumes gegen eine geschlossese Tür.

Trotz Denkmalschutz und einiger Treppen möchten wir allen Interessierten den Zugang zum Haus ermöglichen. Der Besuch mit einem Rollstuhl oder ähnlichen Hilfsmitteln für Personen mit beeinträchtigter Mobilität ist mit Einschränkungen möglich.

Gekennzeichnete Parkmöglichkeiten für Besucher*innen mit Sonderparkausweis finden Sie vor dem Haupteingang an der Rothenbaumchaussee (2 Plätze) sowie in der Binderstraße in Höhe der Hausnummer 14 am Seiteneingang des Museums (1 Platz). Der Seiteneingang in der Binderstraße ist barrierefrei mit Zugang zum Aufzug. Unser Personal holt Sie gerne dort ab und ist per Klingel oder telefonisch unter +49 40 428879 671 erreichbar, um Ihnen die Tür zu öffnen.

Unsere Ausstellungsaufsicht ist Ihnen gerne zu jeder Zeit behilflich, sich trotz Treppen innerhalb des Hauses zu bewegen. Per Aufzug ist ein rollstuhlgerechtes WC im Restaurantbereich erreichbar.

Nähere Informationen beim Besucher*innenservice unter +49 40 42 88 79 – 671.

Hörsaal

Wir weisen darauf hin, dass die Hörsäle des Museums nicht barrierefrei zugänglich sind und keine Abstellmöglichkeiten für Rollstühle und Rollatoren bestehen.

 

Wir bedauern diese Situation und bitten um Ihr Verständnis. Die Verbesserung des barrierefreien Zugangs aller Museumsräume ist Teil der baulichen Veränderungen, die sich das Museum im Zuge der geplanten Renovierung vorgenommen hat.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen.