MARKK in Motion - Artist Talk

Artist Talk: Sim Chi Yin

Werkstattgespräch zur Ausstellung „Archiv der Erfahrungen“

Im Rahmen eines Werkstattgesprächs zur Ausstellung „Archiv der Erfahrungen“ spricht Sim Chi Yin über ihre künstlerische Perspektive auf die Dekolonisierung von Singapur und British Malaysia und ihre künstlerische Intervention in die kolonialen Fotoarchive, die Fotografie, Film, Sound und Performance umfassen.

Sim Chi Yin (*1978) ist eine Künstlerin aus Singapur. Ihre forschungsbasierte Arbeit konzentriert sich auf die Themen Geschichte, Konflikte, Erinnerung und Ausbeutung, die sie in Form von Fotografie, bewegten Bildern, Archivinterventionen und textbasierter Performance verarbeitet. Zu ihren jüngsten Einzelausstellungen gehören „One Day We’ll Understand“ in der Zilberman Gallery Berlin, in Les Rencontres d’Arles, auf dem Landskrona Foto Festival, Schweden und in der Hanart TZ Gallery, Hongkong. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit promoviert sie am King’s College London im Bereich der visuellen Praxis und hält Vorlesungen an der University of the Arts London.

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

——————————————————————————————

In a studio talk accompanying the exhibition „Archive of Experiences,“ Sim Chi Yin talks about her artistic perspective on the decolonization of Singapore and British Malaysia and her artistic intervention in the colonial photo archives that include photography, film, sound, and performance.

Sim Chi Yin (*1978) is an artist from Singapore. Her research based work focuses on history, conflict, memory, and extraction which she processes in the form of photography, moving image, archival interventions and text-based performance. Her recent solo-exhibitions include “One Day We’ll Understand” in Zilberman Gallery Berlin, in Les Rencontres d’Arles, at the Landskrona Foto Festival, Sweden and in the Hanart TZ Gallery, Hong Kong. Besides her artistic practice, she is doing a visual practice-based PhD at King’s College London and lectures at the University of the Arts London.

The event will be held in English.

Wissenswertes

Eintritt: 5€ | für Studierende kostenfrei.

Die Veranstaltungsreihe ist ein Projekt von MARKK in Motion,
gefördert durch die Initiative für ethnologische Sammlungen der
Kulturstiftung des Bundes.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen.