Ausgepackt! Kolorierte Landkarten

Gespräch mit Dr. Diana Lange

Täler, Flüsse, Berge – fein gezeichnet sind die Details deutlich erkennbar auf der Landkarte aus Korea. Zu den Sammlungen des Museums am Rothenbaum gehören zahlreiche kolorierte Landkarten aus Ostasien. Sie sind zurzeit Gegenstandes des vom BMBF geförderten Verbundprojektes “Kolorierte Landkarten“, welches sich der Untersuchung kolorierter Landkarten aus dem europäischen und ostasiatischen Raum widmet. Durch die Verschränkung von natur- und geisteswissenschaftlichen Methoden werden herstellungstechnische und materielle Komponenten dieser Karten betrachtet. Im Rahmen der Forschungen soll unter anderem die Frage beantwortet werden, inwiefern ein Wissenstransfer in Bezug auf Kolorierungen und Kolorierungstechniken zwischen Europa und Asien und innerhalb dieser Regionen stattfand.
Diana Lange führt hinter die Kulissen und zeigt eine Auswahl der Karten.

Über die Referentin

Diana Lange ist habilitierte Regionalwissenschaftlerin (Fokus auf Tibet, Himalaya-Raum und China). Ihre Forschungen basieren primär auf Quellen aus der visuellen und materiellen Kultur. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Wissens-, Erforschungs- und Sammelgeschichte sowie interkultureller Austausch und historische Kartographie.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen.