Kurator*innenführung,Werkstatt für Kinder,Workshop

Eine Frage der Perspektive

Gespräche, Workshops & Führung zu Zeichnungen und Zeichnerinnen

Inventarkartenzeichnung zu „Augenschirm aus Holz mit Schnitzerei aus Walzahn“

Die Ausstellung „Ausgezeichnet. Künstlerinnen des Inventars“ wirft einen Blick hinter die Kulissen des Museums in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie beleuchtet die Tätigkeit von angestellten Zeichnerinnen, die im Hintergrund der männlich dominierten Einrichtung wirkten. Die Frauen fertigten Zeichnungen von Objekten zur Dokumentation der Sammlungsbestände und zur Illustrationen von wissenschaftlichen Publikationen an. Offen bleibt, ob sich einige der Zeichnerinnen als Künstlerinnen verstanden oder eine künstlerische Laufbahn der Museumarbeit vorgezogen hätten. Ausgehend von Fragen, die in der Ausstellung angeschnitten werden, spannt das MARKK den Bogen in die Gegenwart: In Führungen, Gesprächen und Workshops wird die gesellschaftliche Situation von Künstlerinnen zu Beginn des letzten Jahrhunderts bis heute thematisiert.

Programm

11 – 13 Uhr Zeichnen mit Urban Sketchers Hamburg
Wir zeichnen Hamburg, mach mit! Die Urban Sketchers Hamburg kommen ins MARKK. Wir zeichnen
Interessierte sind gerne eingeladen, mitzuzeichnen. Weitere Infos unter https://urbansketchershamburg.wordpress.com/
Bitte bringen Sie Ihr eigenes Zeichenmaterial mit.

11.30 – 14 Uhr
»Das DINGStitut« Institut zur Erforschung und Dokumentation der alltäglichen Dinge
Workshops für Kinder ab 6 Jahren
Workshop Mini: 6-8jährige
Workshop Midi: 8-12jährige
Noch nie gesehen? Was ist das denn? Und was macht man damit?
Das DINGStitut sucht neugierige Forscherinnen und Forscher, die sich für die Entdeckung unbekannter Dinge des Alltags begeistern. Nach den Arbeitsmethoden der Zeichnerinnen, die Anfang des letzten Jahrhunderts für das Museum arbeiteten nähern wir uns skurrilen bis gewöhnlichen Dingen auf künstlerisch-forschende Weise. Dabei ist eure Fantasie mit ein wichtiges Handwerkszeug. Am Ende des Workshops präsentieren wir alle Forschungsergebnisse in einer Tischausstellung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit euch und würdigen eure Arbeit am Ende mit einer Urkunde des DINGStituts!
Mit Saskia Bannasch, Katrin Kraemer und Si-Ying Fung

11.30 – 13.30 Uhr Depatriachise Design
GENDERED DESIGN
Die wissenschaftlichen Illustrator*innen am MARKK. Workshop mit Maya Ober (depatriachise design) zur Untersuchung geschlechtsspezifischer Gestaltung
Voranmeldung unter veranstaltung@markk-hamburg.de
Ihre Arbeiten sind detailliert und präzise, außerdem ausdrucksstark und originell – und sie zeugen von großer Kompetenz. Dennoch waren die Frauen, die diese Zeichnungen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zur Dokumentation der Sammlung des MARKK anfertigten, in der von Männern dominierten Institution bis jetzt unsichtbar und ihre Arbeiten kaum gewürdigt. Selbst heute noch wird das Zeichnen (auch das wissenschaftliche) innerhalb der visuellen Kommunikation weniger wertgeschätzt als beispielsweise die Schriftgestaltung. Warum ist das so? Wie kam es dazu? Und warum wurde bzw. wird das Zeichnen (nach wie vor) als „weibliche“ Tätigkeit innerhalb des Designdisziplin gesehen? In diesem Workshop werden wir geschlechtsspezifische Gestaltung aus intersektional feministischer Perspektive betrachten. Anhand der Ausstellung „Ausgezeichnet: Künstlerinnen des Inventars“ werden wir die internen Hierarchien des Designs reflektieren, die dazu führen, dass einige Tätigkeiten und Ausdrucksweisen als wichtiger und wertvoller als andere wahrgenommen werden. Dabei werden wir auch den kolonialen Charakter der Sammlung untersuchen, um herauszufinden inwiefern sich eine Beziehung zwischen ihm und der Arbeit der Frauen herstellen lässt. Wie sind die unterschiedlichen Strukturen der Unterdrückung miteinander verflochten und welche Auswirkungen haben sie?

14 Uhr Führung mit Rahel Wille (Kuratorin der Ausstellung) 
15 Uhr Gespräch zur Situation von Künstlerinnen mit Charlotte Gaitzsch
Charlotte Gaitzsch ist Kunsthistorikerin und Kunstvermittlerin, Co-Gründerin des Arbeitsnetzwerks SALOON für Frauen in der Hamburger bildenden Kunstbranche)

Eintritt und Voranmeldung

Museumseintritt

Die Workshops für Kinder sind kostenfrei.

Voranmeldung für den Workshop GENDERED DESIGN unter veranstaltung@markk-hamburg.de

Über depatriachise design

Depatriarchise Design ist eine gemeinnützige, forschungsorientierte Plattform, die über verschiedene Vermittlungsformate hinweg arbeitet und die Komplizenschaft von Design bei der Reproduktion von unterdrückungsfähigen Systemen untersucht.

Die Plattform wird derzeit von der Berlinerin Anja Neidhardt und der Baslerin Maya Ober betrieben.

Weitere Informationen zu der Plattform finden Sie hier

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen.