Eröffnungswochenende „Wasser Botschaften“

Von schmelzenden Gletschern und Meeresspiegelanstieg zu Sturmfluten, Dürre und Verschmutzung: Wasser betrifft uns alle. Doch während die Folgen der Klimakrise auch hierzulande zunehmend spürbar werden, sind die drastischsten Auswirkungen entlang des kolonialen Machtgefälles ungleich verteilt. Am stärksten betroffene Gemeinschaften verfügen vielfach über erfahrungsbasierte Kenntnisse und überliefertes Wissen, die sich beim Schutz von Gewässern und Ökosystemen bewährt haben. Die Ausstellung „Wasser Botschaften“ erkundet ökologisches Wissen und Wassergeschichten, die in den historischen Sammlungen des MARKK gespeichert sind, und setzt diese in Beziehung zu gegenwärtigen Wasserschutz- und Klimabewegungen des Globalen Südens. Anhand von zeitgenössischen Beispielen aus Kunst und Design beleuchtet die Ausstellung die kolonialen Ursprünge lokaler Wasserkrisen und stellt neue Anwendungen für althergebrachte Techniken und Praktiken vor. Sie lädt dazu ein, den Botschaften des Wassers Gehör zu schenken und unsere Beziehungen jenseits der menschlichen Sonderstellung neu zu denken.

 


 

An diesem Wochenende starten wir mit einem vielfältigen Programm aus Werkstattgesprächen, Kurator:innenführungen und Diskussionsrunden und ermöglichen ein intensives Eintauchen in unsere neue Sonderausstellung „Wasser Botschaften“, die im Rahmen des TAKING CARE Projektes am Museum realisiert wurde.

U. a. mit Dr. Kelsey Leonard, Resolve Collective und anderen Projektbeteiligten.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes TAKING CARE kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union

Wissenswertes

Für die Eröffnung ist keine Anmeldung erforderlich | Museumseintritt

No registration is required for the opening | Museum entry

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen.