Grönländisches Eis – globaler Klimawandel – lokale Fragen.

Englischsprachige Vorträge und Gespräch u. a. mit Dirk Notz, Universität Hamburg
Eintritt: frei

Das Eis in und um Grönland schmilzt in atemberaubendem Tempo – mit einschneidenden wirtschaftlichen, kulturellen und klimatischen Folgen vor Ort und weltweit. Die größten dänischen Städte liegen am Meer, der Klimawandel wird in unserem Nachbarland besorgt beobachtet und intensiv beforscht. Auch Großstädte Deutschlands wie Hamburg bereiten sich mit Deicherhöhungen auf steigende Meeresspiegel vor. Aus dänischer und deutscher Perspektive berichten Klimawissenschaftler*innen von lokalen Phänomen, globalen Zusammenspielen und fragen, was dieses Wissen für unser Zusammenleben bedeutet.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Dänisch-Deutschem Kulturellen Freundschaftsjahres. Mit freundlicher Unterstützung der Freien und Hansestadt Hamburg – Behörde für Kultur und Medien.

Logo Deutsch-Dänisches Kulturelles Freundschaftsjahr

MARKK und das DDKFJ

Alles andere als „just another friendship“! Deutschland und Dänemark sind Nachbarn und enge Partner – und Dänemark ist wiederum in engen sozio-politischen Beziehungen mit Grönland verbunden. In letzter Zeit haben Debatten um den Klimawandel sowie geopolitische Machtfragen Grönland vermehrt in den Fokus der deutschen Öffentlichkeit gerückt. Anlässlich des Deutsch-Dänischen Kulturellen Freundschaftsjahres 2020 möchte das Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt (MARKK) dänisch-grönländische Perspektiven in den Mittelpunkt stellen.

In drei Veranstaltungen – einer Filmvorführung samt Diskussion, einem Workshop, in dem Memes zum Thema Klimawandel erstellt werden, sowie einem Vortrag von dänisch-deutschen Klimaforscher*innen – bringen wir dänische, grönländische und Hamburger Perspektiven zusammen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Deutsch-Dänischen Kulturellen Freundschaftsjahr

Die Veranstaltungen werden mit  freundlicher Unterstützung der Freien und Hansestadt Hamburg – Behörde für Kultur und Medien durchgeführt.

Alle Termine auf einen Blick

 Donnerstag 15. Oktober | 18.30 Uhr
Sumé – The Sound of a Revolution
Filmvorführung und Gespräch
Grönländisch/Dänisch mit englischen UT, 73 min, 2014
Eintritt: frei

Do 15. Oktober | 13 Uhr
Memes for the Future
Mit Voranmeldung unter anmeldung@markk-hamburg.de
Teilnahme: kostenfrei

Fr 10 – 18 Uhr
Memes@MARKK
Museumseintritt

 Fr 16. Oktober | 19 Uhr
Grönländisches Eis – globaler Klimawandel – lokale Fragen.
Englischsprachiger Vortrag und Gespräch u. a. mit Dirk Notz, Universität Hamburg
Eintritt: frei
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen.