Workshop

Recalling Amani: Postkoloniale Erinnerung und dekoloniale künstlerische Praxis in der Ausstellung Amani

Workshop mit Kaja Adu und Janis Jirotka

Nachholtermin für einen im März 2020 aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus abgesagten Workshop.

Auch wenn die Ausstellung „Amani. Auf den Spuren einer kolonialen Forschungsstation“ mittlerweile abgebaut ist, möchten wir uns weiterhin gerne mit Ihnen dazu austauschen. Anhand von künstlerischen Arbeiten aus der Ausstellung gehen wir Möglichkeiten einer dekolonialen künstlerischen Praxis im ethnologischen Museum nach.

Für die Teilnahme an dem Workshop ist nicht ausschlaggebend, ob Sie die Ausstellung besucht haben. In einen kurzen Vortrag berichten wir von den Ausstellungsinhalten und unseren Erfahrungen als Guides.

Der Schwerpunkt wird dabei auf den damalas gezeigten künstlerischen Arbeiten liegen. Wie beispielsweise der Arbeit „Kasperle‘s Archive Intrusion“, in der sich die Künstlerin Syowia Kyambi mit Fragen an die Besucher*innen der Ausstellung gewandt hat. In Form von Postkarten konnten Gedanken zur Ausstellung hinterlassen werden. In dem darauf folgenden Praxisteil des Workshops möchten wir mit Ihnen eine Auswahl dieser Fragen diskutieren:

„Kennst du Spuren kolonialer Verflechtungen in deinem Leben, deiner Familie, deinen Beziehungen, deiner Nachbarschaft und deiner Stadt?“

„Sammelst, bewahrst oder verwendest du Objekte, Fotos oder Materialien, die auf die koloniale Vergangenheit und Gegenwart verweisen?“

Bringen Sie gerne Objekte, Gedanken, Geschichten oder Erinnerungen mit, die Ihnen zu diesen Fragen einfallen. Anhand von Syowia Kyambis künstlerischer dekolonialer Strategie werden wir uns diesen materiellen und immateriellen Spuren annähern.

Bitte beachten Sie, dass wir momentan davon ausgehen, dass wir den Workshop unter Beachtung der jeweiligen Verordnungen zur Eindämmung des Corona-Virus durchführen können. Zukünftige Entwicklungen sind jedoch schwer absehbar. Bei Bedarf kommt das MARKK vor dem Workshop nochmal auf Sie zu.

Der Workshop ist eine Selbstverpflichtungsveranstaltung im Rahmen des Bündnisses DIE VIELEN.

Kosten und Anmeldung

Kosten für den Workshop: € 15 / € 8 erm.

Anmeldung bis zum 20. September unter veranstaltung@markk-hamburg.de 

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen.