Hey Hamburg

Kennst Du Duala Manga Bell?

Plakatmotiv Hey Hamburg, kennst Du Duala Manga Bell?

Mit der neuen Ausstellung „Hey Hamburg, kennst Du Duala Manga Bell?“ greift das MARKK  die Themen koloniales Erbe und Rassismus für junge Besucher*innen und Familien auf. Erzählt werden die Lebensgeschichten der kamerunischen Königsfamilie Duala Manga Bell und die Auswirkungen des Kolonialismus auf persönliche Lebenswege, Familien und Gesellschaft sowie die Dynamiken von internationalen Widerstandsnetzwerken.
In Kooperation mit Prinzessin Marilyn Douala Manga Bell, Urenkelin von Rudolf Duala Manga Bell, entstand diese experimentelle Ausstellung. Sie erzählt die tragische, aber wahre Geschichte von Rudolf Duala Manga Bell und seinen Mitstreiter*innen Rudolf Ngoso Din und Maria Mandessi Bell und deren friedlichen Widerstand gegen die Gier der Kolonialherren und Kaufleute. Die Skrupellosigkeit, mit der diese ihre eigenen Regeln brechen, wird Rudolf Duala Manga Bell zum Verhängnis. Bis zuletzt glaubten sie an die Gleichheit aller Menschen und wehrten sich gegen die Enteignungspläne der Deutschen.
Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Graphic Novel „Die Vergangenheit ist ein Weg“ des nigerianischen Künstlers Karo Akpokiere. Darüber hinaus werden historische Archiv- und Fotobestände, zeitgenössische Kunstwerke, Objekte der Duala-Sammlung des MARKK und herausragende Leihgaben anderer Museen zusammengebracht.
Eine Ausstellung von großer Relevanz: Denn die Geschichte ist nicht zu Ende. Menschen kämpfen weiter für ihre Rechte und eine neue Beziehung mit der Welt.

TIPP:
Bringen Sie Ihren eigenen Kopfhörer mit für die Hörstationen in der Ausstellung!

Die Ausstellung wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes aus Mitteln von MARKK in Motion, Teil der „Initiative für ethnologische Sammlungen“ und dem Programm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft, der Rudolf Augstein Stiftung, der Mara & Holger Cassens Stiftung und der Freunde des Museums am Rothenbaum.
Mit Unterstützung durch die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius für die Produktion des Ausstellungskatalogs. Das Vermittlungsprogramm wurde durch die Commerzbank Stiftung gefördert.

 

Immer.Wieder.Widerstand

Im Rahmen des Projektes DUALA. Immer.Wieder.Widerstand entwickelten Nachwuchskurator*innen der Gruppe FORMATION**NOW/Lukulule e.V. mit acht in Hamburg lebenden, Schwarzen Künstler:innen individuelle Beiträge zur Ausstellung, die sich kritisch mit den Sammlungen des MARKK, den Geschichten der Ausstellung und ihrer Relevanz für die Biografien der jungen Künstler:innen auseinandersetzen. Unter der künstlerischen Leitung von Joan Funnah und der Gesamtleitung von Mable Preach wurde das Projekt von Naomi Odhiambo und Tamika Odhiambo kuratiert.

Kurzfilm zur Ausstellung

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Katalog

Suy Lan Hopmann und Dr. Fiona Siegenthaler (Hg.), 2021: HEY, KENNST DU RUDOLF DUALA MANGA BELL?
© 2021 MARKK Hamburg
ISBN 978-3-9441-9314-4, 256 Seiten, € 23

Der Katalog ist außerdem auch auf englisch erschienen: HEY, DO YOU KNOW RUDOLF DUALA MANGA BELL?
ISBN: 978-3-944193-15-1

Katalogcover

Shop

Tipp für Kinder: Macht euch auf die Suche!

In der Ausstellung sind verschiedene Wasserfiguren versteckt, könnt ihr sie finden? An der Kasse im Foyer erhaltet ihr einen kostenlosen Flyer, der euch dabei hilft.

Aus der Ausstellung

Bootsschmuck (Tange)
Porträt von Rudolf Duala Manga Bell, ca. 1892
Stuhl eines Würdenträgers
Kleid aus dem Besitz der Königinmutter Delphine Douala-Bell
Rudolf Duala Manga Bell und Tube Meetom mit der Lehrerfamilie Oesterle in Aalen, Baden-Württemberg
Plakatmotiv Hey Hamburg, kennst Du Duala Manga Bell?

Kommende Begleitveranstaltungen

Plakatmotiv Hey Hamburg, kennst Du Duala Manga Bell?

Sommerfest "Hey Hamburg Kennst Du Duala Manga Bell?"

Zur Veranstaltung

Plakatmotiv Hey Hamburg, kennst Du Duala Manga Bell?

Sommerfest "Hey Hamburg Kennst Du Duala Manga Bell?"

Zur Veranstaltung

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen.