Un-Muting – Restitution der Klänge

Ausstellung im Zwischenraum

Gibt es eine Restitution der Klänge? Kann die historische Erfahrung der Stummschaltung aufgehoben werden? Der Musiker und Künstler Satch Hoyt wurde bekannt mit seiner Methode des Afro-Sonic Mapping. Im MARKK hat er am 25. Januar 2024 Musikinstrumente aus den Sammlungen des MARKK gespielt und Un-Muting praktiziert.
Bis September 2024 zeigen wir im Zwischenraum eine Ausstellung historischer Instrumente aus den Sammlungen des MARKK zusammen mit Bildern und Objekten von Satch Hoyt. Der Zusammenschnitt der Un-Muting Performance ist im Zwischenraum des MARKK zu sehen.

Kurator: Gabriel Schimmeroth

 

 

„Un-Muting brings past resonating forms into our present. Namely instruments whose primary role amongst others is to communicate with the ancestors. Transformed into the present and thus narrates the now, enabling crossings into timeless futures. Music and musical instruments explain our history.“
Satch Hoyt

Die Forschungen zur Performance fanden im Rahmen des MARKK in Motion Projekts der Initiative für ethnologische Sammlungen 2023 statt.
Mit Unterstützung der Freunde des Museums am Rothenbaum e. V

     

Aus der Ausstellung

Satch Hoyt

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen.