Sinne & Sommer im MARKK – Sommerprogramm

Den Sommer über wollen wir uns von Juni – August 2024 ganz den Sinnen widmen – Sinne & Sommer im MARKK! Das Museum riechen, fühlen, sehen, hören und schmecken! Je nach Wetterlage sind im Innenhof des Museums oder in unseren Räumen Holz-Workshops, Tanzperformances, DJ Listening Sessions, Konzerte, Vorträge, gemeinsames Essen und vieles mehr geplant. Kommt vorbei und spürt das MARKK!

Hier gibt es einen digitalen Flyer zum Download!

+++ Programm +++

JUNI


Do, 06. Juni 16:00 Uhr – Offenes Vinylarchiv
Wir öffnen erneut die Vitrinentüren von unserem Vinyl- Archiv im Zwischenraum und laden zum Stöbern, Probehören und zum Austausch ein. Die circa 4800 Schallplatten des Vinylarchives wurden teilweise in den 1970er und 1980er Jahren in Plattengeschäften in Hamburg, Brüssel, Paris oder auf Forschungsreisen erworben und gelangten so ins MARKK. Andere Platten kommen aus Überlassungen der 1990er Jahre ins Museum.
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

So, 09. Juni 11:00 Uhr – Abschlusskonzert Orchesterakademie der Symphoniker Hamburg
Die Orchesterakademie der Symphoniker Hamburg präsentiert sich am Sonntag 9. Juni zum Abschlusskonzert der Spielzeit 2023/2024 und zum Finale der Reihe „Wandelkonzerte im MARKK“ im Großen Hörsaal des MARKK. Die 14 jungen Musiker:innen haben sich zu sechs Ensembles vom Violinduo bis zum Septett zusammengeschlossen und gemeinsam mit Symphoniker-Chefdirigent Sylvain Cambreling und weiteren Orchestermitgliedern ein vielfältiges Abschlussprogramm erarbeitet, das von Joseph Haydn über Paul Taffanel bis Francis Poulenc reicht. In Kooperation mit der Orchesterakademie der Symphoniker Hamburg.
Museumseintritt (Erwachsene 9,50 € bzw. 5 € ermäßigt, bis 18 Jahren kostenlos); keine Anmeldung erforderlich

Do, 13. Juni 19:00 Uhr – Sensing Sound. Künstler:innengespräch mit musikalischen Interventionen von Satch Hoyt und Jumoke Adeyanju
Moderation: Gabriel Schimmeroth
Der bildende Künstler und Musiker Satch Hoyt und Jumoke Adeyanju, Vinyl-DJ und Klangkünstlerin, sprechen über die Geschichte der Schwarzen Musik und Satch Hoyts Projekt “Un-Muting”. Im Rahmen der Zwischenraumausstellung „Un-Muting – Restitution der Klänge“ befasste sich Satch Hoyt sich mit der Wiederbelebung afrikanischer Instrumente aus den Sammlungen des MARKK.
Jumoke Adeyanju ist eine interdisziplinäre, mehrsprachige Autorin, Kuratorin und Tänzerin. Unter ihrem Pseudonym  mokeyanju tritt sie als Viny-Selektorin und Klagkünstlerin auf. Sie moderiert ihre eigene Radiosendung Sauti ya àkókò auf Refuge Worldwide. Das Gespräch findet in englischer Sprache statt.
Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Do, 20. Juni 19:00 Uhr – Outernational. Storie & Konzert der Band Vesna
An diesem Abend ist die Band Vesna, bestehend aus Mariana Sadovska, Christian Thomé und Markus Braun, im MARKK zu Gast. Mit ihrem neuen Programm »To learn from the light« begegnet das Trio dem Kampf unserer krisengeschüttelten Welt. Das Konzert bewegt sich zwischen musikalischem Storytelling, ukrainischen Gesängen, orchestralem Drumming, filigranem Sounddesign und aktueller Lyrik aus der Ukraine. Mit ihrer einzigartigen Stimme beschwört Sadovska Verletzlichkeit und Widerstandsgeist.
OUTERNATIONAL wird kuratiert von Elisa Erkelenz und unterstützt durch die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. 
Eintritt: 10  € , keine Anmeldung erforderlich

Fr, 21. Juni 17:00 Uhr – MusiKADASIG – philippinische Chor-Performance im MARKK
Im gr. Hörsaal des MARKK laden wir zu einem Auftritt des Chors der University of the Philippines (UPCC) ein, die im Rahmen einer Konzertreihe in Europa sind. Der University of the Philippines Concert Chorus (UPCC), auch bekannt als Korus, ist ein offizielles Ensemble der University of the Philippines Diliman. Korus hat seinen Sitz in der Musikhochschule der UP und ist zu einer wahren Ikone der darstellenden Künste geworden, die ihre Vielseitigkeit in den Genres Klassik, Folk, Pop, zeitgenössische Musik und Broadway mit ihrer charakteristischen lebhaften ChoreoCapella oder choreographierten A-Capella-Musik unter Beweis stellt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die Gruppe von einem Studierendenchor der Universität zu einer international anerkannten Gruppe entwickelt. Unter der Leitung der Dirigentin und künstlerischen Leiterin Professor Janet Sabas-Aracama hat Korus sowohl auf lokaler als auch auf internationaler Ebene Preise und Anerkennungen erhalten. In den vergangenen Jahren hat der UPCC das Land zu großen Erfolgen im Ausland geführt und Auszeichnungen erhalten. Im Jahr 2003 erhielt der Chor den Goldpreis beim Internationalen Chorwettbewerb in Deutschland. Außerdem gewann er 2008 den ersten Preis beim Chorfestival in Montreux in der Schweiz und 2012 beim Festival Internacional de Cantonigros in Spanien. Im Jahr 2015 gewannen sie den Grand Prix beim 6. Internationalen Krakauer Chorfestival in Polen.
Freier Eintritt; keine Anmeldung erforderlich

Sa, 29. Juni 11 Uhr und So, 30. Juni 11:00 Uhr – Holzkunst Workshop
2-tägiger Workshop mit der Hamburger Künstlerin Ulrike Uhl
Unter der Anleitung der Künstlerin Ulrike Uhl erhalten die Teilnehmenden Einblicke in ausgewählte Exponate des MARKK, wie z. B. das Maorihaus Rauru, die Tiroler Masken und den Totempfahl des Künstlers David Seven Deers. Im praktischen Teil des Workshops können unter der Anleitung eigene Kunstwerke aus Holz geschnitzt und bemalt werden. Ein Teil des Workshops wird je nach Wetterlage draußen im Innenhof und Garten des Museums stattfinden.
Museumseintritt + € 8 | ab 18 J. | Dauer jeweils max. 180 Min., Plätze können über den Shop reserviert werden

JULI

Sa, 06. Juli 11:00 Uhr und So, 07. Juli 11:00 Uhr – Holzkunst Workshop
2-tägiger Workshop mit der Hamburger Künstlerin Ulrike Uhl
Unter der Anleitung der Künstlerin Ulrike Uhl erhalten die Teilnehmenden Einblicke in ausgewählte Exponate des MARKK, wie z. B. das Maorihaus Rauru, die Tiroler Masken und den Totempfahl des Künstlers David Seven Deers. Im praktischen Teil des Workshops können unter der Anleitung eigene Kunstwerke aus Holz geschnitzt und bemalt werden. Ein Teil des Workshops wird je nach Wetterlage draußen im Innenhof und Garten des Museums stattfinden.
Museumseintritt + € 8 | ab 18 J. | Dauer jeweils max. 180 Min, Plätze können über den Shop reserviert werden

So, 07. Juli 13:00 Uhr – Beats, Rhymes, and History – Führung, ab 14 Jahren
Beats, Rhymes, Guiding Tour- eine Führung durch das MARKK in gereimter Form! Sherlock F. geht zusammen mit Euch den Hintergründen einzelner Objekte und Ausstellungen auf die Spur – „Conscious Rap“ auf samplebasierten Beats. Die Texte befassen sich kritisch mit den jeweiligen Sammlungen, sodass ein auditives Erlebnis entsteht, bei dem Wissen vermittelt und gleichzeitig zum rhythmischen Kopfnicken eingeladen wird. Auf dieser Basis soll zu einem Austausch mit und zwischen den Teilnehmenden angeregt werden, in der Tradition der altbekannten HipHop-Didaktik: „Each one teach one“. Die Jugendkultur Rap ist mittlerweile im Erwachsenenalter angekommen – alle Altersklassen dürfen sich angesprochen fühlen, um an dieser Führung teilzunehmen
€ 2, Personen unter 18 Jahren: freier Eintritt

Do, 11. Juli 17:00 Uhr – Decolonial Kitchen – Lectureperformance und künstlerisch-kulinarische Intervention mit Jagrut Raval
Was bedeutet es, Essen und Lebensmittel zu dekolonisieren? In der künstlerischen Lecture-Performance, einer virtuellen Mapping-Projektion mit kulinarischer Intervention, diskutieren Besuchende gemeinsam mit dem Künstler Jagrut Raval über Essen in globalen Kontexten und die eigenen Wahrnehmungen, Erfahrungen und Deutungen dazu.
Freier Eintritt, Anmeldung erforderlich bis zum Mi, 10. Juli unter veranstaltung@markk-hamburg.de

Do, 11. Juli 19:00 Uhr – Ich markk Vinyl 7. Die Archive feiern – Listening Session mit Booty Carrell und Christos Davidopoulos
Nach dreijähriger Pause kehrt Booty Carrells Vinylarchäologie zurück in den Zwischenraum des MARKK: Hier hat sich mittlerweile das Vinyl-Archiv des Museums mit Schallplatten aus aller Welt eingefunden. Dieses Mal gewährt uns Christos Davidopoulos, Mitbetreiber des renommierten Münchner Schallplattenladens Optimal und erfahrener Kenner griechischer Musik, einen Einblick in das griechische Segment des Archivs.
Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Do, 18. Juli 16:00 Uhr – Offenes Vinylarchiv
Wir öffnen erneut die Vitrinentüren von unserem Vinyl- Archiv im Zwischenraum und laden zum Stöbern, Probehören und zum Austausch ein. Die circa 4800 Schallplatten des Vinylarchives wurden teilweise in den 1970er und 1980er Jahren in Plattengeschäften in Hamburg, Brüssel, Paris oder auf Forschungsreisen erworben und gelangten so ins MARKK. Andere Platten kommen aus Überlassungen der 1990er Jahre ins Museum.
Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Sa, 20. Juli 13:00 Uhr und So, 21. Juli 13:00 Uhr – Holz, Kunst & Spaß (2-tägiger Workshop für Kinder ab 8 Jahren)
Gemeinsam besuchen wir Ausstellungen im MARKK, z. B. das Maorihaus Rauru und die Tiroler Masken, und untersuchen, welche künstlerischen Möglichkeiten Holz bietet und wie daraus faszinierende Dinge entstehen können. Im praktischen Teil wird die Künstlerin Ulrike Uhl euch anleiten mit Holz zu arbeiten. Hier könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und eure Kreativität mit Farben und Formen voll entfalten.
Dauer jeweils max. 90 Min.
Museumseintritt (unter 18 J. kostenlos) + € 8, Plätze können über den Shop reserviert werden

Do, 25. Juli 16:00 Uhr – Offenes Vinylarchiv
Wir öffnen erneut die Vitrinentüren von unserem Vinyl- Archiv im Zwischenraum und laden zum Stöbern, Probehören und zum Austausch ein. Die circa 4800 Schallplatten des Vinylarchives wurden teilweise in den 1970er und 1980er Jahren in Plattengeschäften in Hamburg, Brüssel, Paris oder auf Forschungsreisen erworben und gelangten so ins MARKK. Andere Platten kommen aus Überlassungen der 1990er Jahre ins Museum.
Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Do, 25. Juli 18:00 Uhr – Get-Together beim Community Cooking mit der Chinesischen Gemeinde in Deutschland e.V. (CGID)
Im Innenhof des MARKK laden wir zum gemeinsamen Kochen, Essen und Austausch ein.
Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

AUGUST

Do, 01. August 18:00 Uhr – Spotlight on: Let’s Vogue / Tanzworkshop mit Domi 007 (Basics und Ballroom)
Die Ballroom Kultur, die in den 1980er Jahren in den Schwarzen und Lateinamerikanischen LGBTQ+ -Communities in Harlem in New York entstanden ist, ermöglichte vielen queeren und insbesondere trans- Personen, ihre Identitäten auszudrücken. Das Voguing kreiert safe spaces für viele Mitglieder der queeren Community und steht im Mittelpunkt unseres Workshops, der anlässlich des Hamburger Christopher Street Days (CSD) veranstaltet wird. Nutzt die Gelegenheit von Dominik Lamovski alias Domi 007 mehr über die Geschichte der Ballroom Kultur zu lernen. Domi 007 gründete das erste Kiki House in Hamburg und zählt damit zu den ersten Gesichtern der Ballroom Szene in Hamburg. Zum offenen Workshop sind Alle eingeladen, ausdrücklich willkommen sind People of Colour und die queere Community. 
Freier Eintritt; Um Anmeldung wird bis Mi 31. Juli 2024 unter veranstaltung@markk-hamburg.de gebeten.

Do, 08. August 18:00 Uhr – Decolonial Kitchen – Lectureperformance und künstlerisch-kulinarische Intervention mit Jagrut Raval
Was bedeutet es, Essen und Lebensmittel zu dekolonisieren? In der künstlerischen Lecture-Performance, einer virtuellen Mapping-Projektion mit kulinarischer Intervention, diskutieren Besuchende gemeinsam mit dem Künstler Jagrut Raval über Essen in globalen Kontexten und die eigenen Wahrnehmungen, Erfahrungen und Deutungen dazu.
Freier Eintritt, Anmeldung erforderlich bis zum Mi, 07. August unter veranstaltung@markk-hamburg.de

Do, 08. August 19:00 Uhr – Let’s sing! Offene Probe des Museumschor
Im Innenhof des MARKK laden wir an verschiedenen Terminen zu einer offenen Chorprobe des Museumschores MC MARKK ein. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.
Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Do, 15. August 16:00 Uhr – Offenes Vinylarchiv
Wir öffnen erneut die Vitrinentüren von unserem Vinyl- Archiv im Zwischenraum und laden zum Stöbern, Probehören und zum Austausch ein. Die circa 4800 Schallplatten des Vinylarchives wurden teilweise in den 1970er und 1980er Jahren in Plattengeschäften in Hamburg, Brüssel, Paris oder auf Forschungsreisen erworben und gelangten so ins MARKK. Andere Platten kommen aus Überlassungen der 1990er Jahre ins Museum.
Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Do, 22. August 19:00 Uhr – Let’s sing! Offene Probe des Museumschor
Im Innenhof des MARKK laden wir an verschiedenen Terminen zu einer offenen Chorprobe des Museumschores MC MARKK ein. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.
Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Sa 24. August 13:00 Uhr und So, 25. August 13:00 Uhr – Holz, Kunst & Spaß (2-tägiger Workshop für Kinder ab 8 Jahren)
Gemeinsam besuchen wir Ausstellungen im MARKK, z. B. das Maorihaus Rauru und die Tiroler Masken, und untersuchen, welche künstlerischen Möglichkeiten Holz bietet und wie daraus faszinierende Dinge entstehen können. Im praktischen Teil wird die Künstlerin Ulrike Uhl euch anleiten mit Holz zu arbeiten. Hier könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und eure Kreativität mit Farben und Formen voll entfalten.
Dauer jeweils max. 90 Min.
Museumseintritt (unter 18 J. kostenlos) + € 8, Plätze können über den Shop reserviert werden

Fr, 30. August 18:00 Uhr – So klingt die Salpeter-Wüste – szenisches Konzert mit José Quilapi
Der chilenische Mapuche-Tenor José Quilapi lädt zu einer musikalischen Reise ein, die im fruchtbaren Süden Chiles, der Heimat der Mapuche, beginnt. Es geht weiter in die trockenste Region der Welt, die Atacama-Wüste im Norden Chiles. Wir erleben Musik der dort seit jeher ansässigen Atacameños sowie der Pampinos, wie sich die Wanderarbeiter:innen in den Salpeterwerken bezeichneten.
Museumseintritt, keine Anmeldung erforderlich

Weitere spannende Programmpunkte, die nicht zum Sommerprogramm gehören, finden Sie auf unserer Homepage.

Darüber hinaus findet an ausgewählten Dienstagen um 13:00 Uhr die Bewegte Pause (körperlicher Bewegungskurs) mit Nasanin Montazeri im MARKK statt (Termine: Juni: 04., 11., 18. und 25. / Juli: 02., 09. und 16). Das Angebot richtet sich an alle, die sich in der Mittagspause bewegen wollen. Es findet für 30 Minuten ein Body-Flow mit Mobilitätstraining und Fasziendehnung statt. Wer länger Pause machen kann, bleibt gerne 40 Minuten.
Bitte Mitbringen: Alltagskleidung, Matte oder Decke, Getränk, Teilnahme € 5, keine Anmeldung erforderlich

Hinweis
Ticket-Kooperation mit den Hamburger Kammerspielen!

Werfen Sie ihr Theaterticket nach der Vorstellung nicht weg! Gegen Abgabe Ihres Theatertickets der Hamburger Kammerspiele erhalten Sie während unserer Aktionszeitraums „Sinne & Sommer“ von Anfang Juni bis Ende August 2024 ermäßigten Museumseintritt im MARKK (einen ermäßigten Eintritt pro Ticket).


Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen.